projekte

die abteilung für sondermaschinen musste aus kapazitätsgünden neu organisiert werden. hierfür wurde in räumlicher nähe ein ehemaliges hochregallager mit umfangreichen nebenräumen angemietet. es mussten sowohl büroarbeitsplätze, sowie die gesamte medieninstallation für die endmontage der verpackungsmaschinen in die gebäudestruktur integriert werden. es entstanden büroräume für bis zu 40 mitarbeiter, sowie 3.000 m2 montagefläche.
lph 1-9